Die Donau -

von der Versinkung zum Durchbruch


Am Südwestrand der Schwäbischen Alb, nicht weit von der Stelle entfernt, an der die Ur-Donau vor vielen Jahrtausenden ihren Lauf änderte, versinkt das Wasser der oberen Donau im Untergrund. Nicht selten ist dort ihr Bett ausgetrocknet und der Weg des Flusses beendet. Mit frischem Nass fließt sie jedoch weiter und durchströmt das tief eingeschnittene Donautal, wo ihre Fluten vor langer Zeit die Schwäbische Alb durchbrachen. Erleben Sie während dieser Führung den Oberlauf der Donau von der Versinkung bis zum Durchbruch. Erfahren Sie mehr über die Besonderheiten dieser Orte und wer dem Fluss das Wasser stiehlt.


Bild oben: Donaudurchbruch bei Fridingen



Ablauf

Mit einem Kleinbus geht es nach Blumberg, Immendingen und Aach sowie ins Obere Donautal. An den Haltepunkten findet die Führung auf asphaltierten, geschotterten und naturnahen Wegen mit einer Länge von circa 4 Kilometern und einer Steigung von circa 80 Metern statt. Bevor die Rückfahrt startet, besteht ausreichend Zeit für eine Einkehr.


Durchführung

ganzjährig, wetterunabhängig


Anforderungen

festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung


Leistungen

Fahrt mit Kleinbus, Führung


Teilnehmerzahl

bis zu 8 Personen


Preis

259,- Euro


Termin

nach Vereinbarung


Abfahrtsort

nach Vereinbarung


Buchungsanfrage